FCSpezial

Kurse für besondere Wünsche, Vorträge, Office- und Internet-Anwendungen

Der PC ist Ihr Alltagswerkzeug geworden. Und nun möchten Sie schauen, was noch alles möglich ist? Digitalfotos bearbeiten, Smartphone/iPhone/iPad beherrschen, moderne onlineTools und Social media (Facebook und Instagram ebenso wie XING oder LinkedIn) nutzen, Massenmailings mit Supermailer konzipieren, Zusammenarbeit unterschiedlicher Anwendungen optimieren, interessante Vorträge besuchen. Hier gibt es immer wieder neue Themen!

Nützliche „Apps“ für Smartphones

Inhalt

Was sind Apps? Wer bietet Apps an? Angebotene Programme / Umsatzzahlen? Sicherheitsaspekte von Apps; Darstellung (von kostenfreien) Apps im Einzelnen.

Access: Beziehungen und Abfragen

Eine intensiv genutzte Datenbank enthält in der Regel mehrere Tabellen, die logisch aufeinander bezogen sind. Wie man diese Beziehungen aufbaut, pflegt und für Auswertungen nutzt, lernen Sie hier.

Inhalt

  • Prinzip relationaler Datenbanken
  • Beziehungen in Access
  • Abfragen mit mehreren Tabellen
  • Varianten in Abfragekriterien.

Der „Master“ in PowerPoint

PowerPoint bedient sich „fast“ intuitiv. Aber die Ansprüche des Publikums steigen: Firmenlogo, dezenter Hintergrund, Foliennummer – das soll alles unauffällig aber deutlich sämtliche Folien begleiten. Genau dafür gibt es die „Master“ in PowerPoint: Rahmendefinitionen für Ihre perfekte Präsentation.

Inhalt

  • Master erstellen
  • verschiedene Masterfolien benutzen.
  • PowerPoint Masteransicht kennen lernen
  • Schriften und Farben zentral steuern
  • Logos im Master einbetten
  • Folien- bzw. Seiteninformationen (Datum, Nr etc.) hinzufügen

Voraussetzung:

Kenntnisse in PowerPoint

Apple iPhone/iPad

Inhalt

  • Aufbau und Möglichkeiten des Apple-Computers der neuen Generation
  • Betriebssystem und Software des iPad
  • mögliche Anwendungen („Apps“)
  • Mit vielen praktischen Beispielen, z. B. Surfen im Internet oder Datenverwaltung
  • Bitte bringen Sie Ihr iPad und das Passwort Ihrer Apple-ID(=Zugang zum Apple Store) mit

Marketing mit Facebook, Instagram und Co.

Es genügt nicht mehr, eine Homepage zu haben, jeder präsentiert sich, seine Marke, sein Business in Facebook, Instagram + Co.
Sie haben bereits erste Erfahrungen mit sozialen Netzwerken und fragen sich, welches Sie nun professionell für sich oder im Auftrag Ihres Arbeitgebers beruflich nutzen sollen?
In diesem Workshop lernen Sie die sozialen Medien für Ihre Werbung und bessere Akquise einzusetzen.
Sie erhalten praktische und technische Informationen und Tipps und können diese auch sofort im Übungsteil ausprobieren.

 

Voraussetzung

Sie haben bereits ein privates Facebook und/oder Instagram Profil.

Supermailer: Personalisierte Newsletter im HTML und Text-Format

Nutzen Sie das kostenfreie bzw. kostengünstige Programm Supermailer, um einmalige Rundmails, regelmäßige Newsletter oder personalisierte Einladungen gut gestaltet und bequem zu verschicken.

Inhalt

  • Nutzung des Programms Supermailer
  • Empfängerliste erstellen
  • Newsletter gestalten
  • Newsletter versenden
  • Rücklauf und Auswertungen.

Voraussetzung:

Internet Kenntniss, Programm nur auf Windows möglich (kein MAC)

Digitale Bildverwaltung

Sie haben eine Digitalkamera, ein Android-Smartphone oder -Tablet und die Speicherkapazität wird allmählich voll? Lernen Sie in diesem Kurs, Ihre Bilder von den verschiedenen Geräten auf den PC zu übertragen oder z.B. auf einer externen Festplatte zu archivieren.

Inhalt

  • Klärung des Zusammenhangs von Betriebssystem (Windows 10 und Android) und Laufwerken
  • Anlegen einer Ordnerstruktur für die Fotos auf dem PC
  • Fotos von der Kamera, Smartphone und Tablet herunterladen
  • Fotos auf dem PC gezielt speichern
  • Archivieren auf einer externen Festplatte

Voraussetzung

Bringen Sie bitte Ihre Digitalkamera, Ihr Smartphone und/oder Tablet, sowie sämtliche Übertragungskabel (USB) und/oder Bildspeicherkarte mit – falls vorhanden auch externe Festplatte oder USB-Stick.

Photoshop Elements: Bildbearbeitung

Nicht immer ist ein Schnappschuss gleich vorzeigbar – bei digitalen Bildern können Sie (fast) alles verändern. Mit dem Programm Photoshop Elements, der „kleinen Schwester“ des großen Photoshop, können auch Nicht-Profis ihre Bilder aufbereiten…. sei es als Vorbereitung der Fotos für Fotobücher, Abzüge oder auch, um sie im Web zu präsentieren.

Inhalt

  • Wissenswertes zur Digitalfotografie
  • Auflösung und Bildformate (auch für Web)
  • Komprimierungsmöglichkeiten
  • Funktionen wie Bildgröße ändern
  • Ausschnitte
  • Farb-, Kontrast- und Helligkeitskorrekturen
  • Rote-Augen-Pinsel
  • Retuschieren.

Word meets Excel

Word ist für ansprechende Texte zuständig, Excel für Berechnungen. Verbinden Sie die Rechenfunktion von Excel mit einem ansprechenden Brief in Word oder fügen Sie Kalkulationen und Statistiken in Berichte ein. Lernen Sie auch, eine Verknüpfung zwischen Word und Excel herzustellen, um im Word-Dokument die Inhalte automatisch aktualisieren zu lassen.

Inhalt

  • Eine Excel-Tabelle in Word einbinden
  • Von Word aus bearbeiten, auch mit Formeln
  • Verknüpfung zu einer Excel-Tabelle in Word festlegen
  • diese aktualisieren

Voraussetzung

Praxis in Word und Excel

XING – das Business-Netzwerk

Werfen Sie einen Blick in das führende deutschsprachige Business-Netzwerk. Was ist XING und wie funktioniert es? Warum soll ich Mitglied von XING werden und was bringt es mir? Nutzen Sie das führende deutschsprachige Business-Netzwerk, um alte Kontakte aufzufrischen und neue Kontakte zu knüpfen. Erfahren Sie mehr über die Chancen, aber auch über die Risiken und Herausforderungen von XING.

Inhalt

  • Funktionsweise von XING
  • Vorteile einer kostenlosen Mitgliedschaft
  • das eigene Profil
  • Kontakte-Netzwerk
  • Bewerben über XING
  • Auftragsakquise über XING
  • Gruppen in XING.

Voraussetzungen

  • Internet-Kenntnisse
  • digitales Foto
  • Lebenslauf
  • Zugangsdaten zum E-Mail Account (getestet)

LinkedIN – das internationale Business-Netzwerk

Werfen Sie einen Blick in das führende internationale Business-Netzwerk. Was ist LinkedIN und wie funktioniert es? Warum soll ich Mitglied von LinkedIN werden und was bringt es mir? Nutzen Sie das internationale Netzwerk, um alte Kontakte aufzufrischen und neue Kontakte zu knüpfen. Erfahren Sie mehr über die Chancen, aber auch über die Risiken und Herausforderungen von LinkedIN.

Inhalt

  • Funktionsweise von LinkedIN
  • Vorteile einer kostenlosen Mitgliedschaft
  • das eigene Profil
  • Kontakte-Netzwerk
  • Bewerben über LinkedIN
  • Auftragsakquise über LinkedIN
  • Gruppen in LinkedIN.

Voraussetzungen

  • Internet-Kenntnisse
  • digitales Foto
  • Lebenslauf
  • Zugangsdaten zum E-Mail Account (getestet)

IT-Check

Wie stufe ich meine PC-Kenntnisse ein? Wie gehe ich mit den gängigen Anwendungen um? Wie erkenne ich meine Lücken? Lassen Sie sich mit einem IT-Check in verschiedenen Programmen testen.

Inhalt

Test je nach Kenntnissen in den Programmen:

  • Windows
  • Word
  • Excel
  • PowerPoint
  • Outlook
  • Internet

Sie erhalten eine aussagekräftige Kenntnisbestätigung.

Voraussetzung

keine

IT-Vortrag

IT-Security-Snacks

Sicherheit im Internet ist ein weites Feld und für die Benutzerinnen und Benutzer stellt sich schnell die Frage nach Prioritäten und den wichtigsten Maßnahmen, um sich und die eigenen Daten zu schützen.

Mit den IT-Security-Snacks greifen wir klar abgegrenzte Themen auf und präsentieren diese jeweils in einem kurzen Vortrag mit vielen Tipps und Tricks sowie genug Zeit für Ihre Fragen.

oder

Arbeiten 4.0 konkret

Arbeiten 4.0 ist in aller Munde, aber was bedeutet das genau?

Schlagwörter sind Digitaler Wandel, Zeit- und Ortsflexibilität, neue Formen von Beschäftigung und Bildung sowie ein anderer Arbeits- und Datenschutz.

Mit den Vorträge zu „Arbeiten 4.0 konkret“ greifen wir klar abgegrenzte Themen auf und präsentieren diese jeweils in einem kurzen Vortrag mit vielen Tipps und Tricks sowie genug Zeit für Ihre Fragen.

oder

IT-Sprechstunde

Sie haben eine konkrete Frage rund um die Sicherheit am PC oder an mobilen Geräten?

Egal, ob sicheres oder anonymes Surfen, datenschutz-konformes Mailen, Backup der eigenen Daten, sinnvolle Privatsphäre-Einstellungen in den Sozialen Netzwerken — hier gibt es Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Computer- und Internet-Nutzung sicherer machen.

Bitte nennen Sie Ihre Fragen bei der Kursanmeldung, damit sich die Referentin optimal darauf vorbereiten kann. Die Fragen werden zu Beginn vorgestellt und dann beantwortet.

OneNote

Mit Microsoft OneNote können Sie Ihre Ideen und wichtigen Informationen an einer zentralen Stelle speichern und freigeben, so dass Sie oder Personen aus Ihrem Team jederzeit zugreifen können. Erfassen und strukturieren Sie Ihre Notizen mit OneNote.

Inhalt

  • Anlegen von Notizbüchern
  • Notizbuchstruktur erstellen
  • Informationen sammeln, dokumentieren, aufbereiten
 

Voraussetzung

Grundlagen MS-Office

Bedienen und navigieren von Smartphone und Tablet auf Android

Sie haben ein Android Smartphone oder Tablet und wissen eigentlich gar nicht wie und was Sie alles damit einstellen sollen oder wie Sie welche Apps nutzen können? Hier in diesem Kurs wird Ihnen die grundlegende Bedienung Ihres Smartphones oder Tablet erklärt.
Die Grundfunktionen von Android werden am Beispiel von einem Samsung Smartphone demonstriert. Sie bringen Ihr Gerät bitte mit, auf Fragen zu anderen Modellen wird Best möglichst eingegangen.

Inhalt

  • grundlegende Bedienung und sicheres Navigieren im Benutzermenü
  • persönliche Einstellungen
  • WLAN-Zugang und Google-Konto einrichten
  • Telefonieren
  • im Internet surfen
  • E-Mail-Funktion nutzen
  • Termine und Kontakte verwalten
  • den Google Playstore nutzen

Voraussetzung: keine

Word Serienbriefe

Ein Serienbrief ist ein personalisiertes Anschreiben mit gleicher Textbasis an viele unterschiedliche Adressen. Aus Outlook heraus können Sie zwar verschiedene Empfänger (per E-Mail) anschreiben, aber den Ansprechpartner nicht individualisieren. Word ermöglicht es Ihnen, verschiedene Adressen mit personalisierten Ansprechpartnern und weiteren Informationen zu individualisieren. Rundbriefe, Angebote, Rechnungen, Etiketten lassen sich auf einen Arbeitsgang reduzieren.

Inhalt

  • Grundbegriffe Hauptdokument und Datenquelle
  • Kriterien für die Auswahl des Dateityps einer Datenquelle
  • Datenquelle bearbeiten
  • Briefe, Etiketten oder Umschläge in Word vorbereiten
  • Mit der Datenquelle verbinden
  • Empfänger auswählen
  • Bedingungen für die richtige Adressierung
  • Brieftext für einzelne Adressen individualisieren
  • Seriendruckfelder hinzufügen/löschen
  • Adressliste filtern und sortieren
  • Hauptdokument drucken inkl. Druckoptionen

Voraussetzung

Word Modul 3 oder entsprechende Kenntnisse

Word Format- und Dokumentvorlagen

Sie arbeiten professionell mit Word, aber Sie wollen nicht jedes Mal mit den üblichen Texten und -formaten von vorn anfangen, und bestehende Dokumente zu überschreiben ist fehleranfällig. Lernen Sie, Schrift- und Absatzformate wiederverwendbar zu hinterlegen, ebenso Standardtexte wie Briefköpfe, einheitliche Kopf- und Fußzeilen etc.

Für lange Dokumente gehören Verweise, Verzeichnisse und Fußnoten zum Repertoire.

Inhalt

  • Formatvorlagen für Zeichen und Absätze
  • Speichermöglichkeiten
  • vorhandene Word-Vorlagen bearbeiten
  • Dokumentvorlagen erstellen, verwenden und verändern
  • Umgang mit der Standard-Dokumentvorlage
  • Grafiken mit Bildunterschriften
  • Textmarken und Verweise
  • Fußnoten
  • Angepasste Kopf- und Fußzeilen
  • Abschnittswechsel
  • Verzeichnisse (Inhalts- & Abbildungsverzeichnis) anwenden, anpassen und aktualisieren
  • Einträge definieren und Index einsetzen

Voraussetzung

Word Modul 3 oder entsprechende Kenntnisse

Excel (Modul 5)

So wie die Mathematik, wenn man tiefer einsteigt, Werkzeuge für alle in Wirtschaft und Wissenschaft notwendigen Berechnungen liefert, so ist es auch bei Excel. Mächtige Rechenwerkzeuge verbergen sich in Funktionen, die für Auswertungen aller Art eingesetzt werden und sogar verschachtelt benutzt werden können. Die Rechenergebnisse wiederum lassen sich in vielerlei Varianten von Diagrammen anschaulich präsentieren. Lernen Sie in diesem Kurs komplexe Funktionen und ihren Einsatz kennen sowie gezielte Diagrammsteuerung.

Inhalt

  • Benannte Zellbereiche
  • Auswertungen mit WENN, ZÄHLENWENN, SUMMEWENN, SVERWEIS, WVERWEIS
  • Funktionenschachtelung mit WENN, UND, ODER, ISTFEHLER, ISTLEER
  • Textfunktionen
  • Zeitfunktionen
  • Diagrammtypen
  • Diagrammbeschriftungen
  • Diagrammnachbearbeitung

Voraussetzung

Excel Modul 4 oder vergleichbare Kenntnisse

Excel Listen auswerten mit Pivot-Tabellen

Pivot-Tabellen dienen dazu, große Datenmengen nach bestimmten Kriterien zusammenzufassen und dabei mehrere Kriterien miteinander in Beziehung zu setzen, z. B. Menschen aufgeteilt nach Geschlecht und Gehalt und auch noch Herkunft in einer Tabelle darzustellen. Lernen Sie, wie Excel solche Übersichten aus einer normalen Liste abzieht. Ein Überblick über weitere statistische Werkzeuge gehört auch zum Kurs.

Inhalt

  • Sortieren und filtern
  • Pivot-Tabellen erstellen
  • Anzeige der Werte anpassen
  • Daten hinzufügen, entfernen
  • Diagramme aus Pivot-Daten erstellen

Voraussetzung

Excel Modul 2 oder entsprechende Kenntnisse

LibreOffice für Ein- und Umsteiger*innen

Die meisten Menschen arbeiten mit MS Office, aber was ist mit der kostenfreien Version von LibreOffice? Auf was muss ich achten bei der Installation, welche gravierenden Unterschiede gibt es zu MS Office? Und wie kann ich Dateien trotzdem auf MS Office verwenden die in Libre Office erstellt worden sind (oder umgekehrt). Hier erfahren Sie viele Tipps und Tricks mit dem Umgang von LibreOffice.

Inhalt

  • Beispiele in Word, Excel und PowerPoint
  • Was ist LibreOffice?
  • Installation von LibreOffice
  • grundsätzliche Unterschiede zu MS Office
  • Erstellen von LibreOffice Dateien
  • Konvertierung in MS Office-Format und umgekehrt
  • pdf-Export
  • Tipps zum Datenaustausch im Team

Voraussetzung

Grundkenntnisse Word, Excel, PowerPoint

OneDrive

OneDrive ist der Cloud-Speicherdienst von Microsoft. Wenn Sie dort Ihre Dateien speichern, können Sie sie über das Internet von überall und mit verschiedenen Geräten (Smartphone, Tablet, …) abrufen, und Sie können Daten per Internet mit Kolleg*innen teilen. Lernen Sie die Funktionsweise von OneDrive für sich und für Ihr Team kennen.

Inhalt

  • OneDrive nutzen, Dateien und Ordner anlegen
  • verschiedene Zugriffsmöglichkeiten über Windows-Explorer, Apps und Web-Frontend
  • Zugriffsmöglichkeiten für Dritte regeln

Voraussetzung

Grundkenntnisse Windows und Internet, OneDrive-Zugang

Instagram, Facebook und Co.

Sie möchten sich einen Überblick über die gängigen sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram und Co. verschaffen?

Dieser Workshop verschafft Ihnen einen Überblick über die gängigen Netzwerke,  welche Möglichkeiten sie Ihnen bieten und welches das richtige Netzwerk für Sie sein kann.

Sie werden einen Einblick über die praktische Anwendung auf dem Rechner oder/und dem Smartphone erhalten und über die sogenannten „Risiken und Nebenwirkungen“ aufgeklärt.

Im Übungsteil können Sie nach Wunsch sofort ein Profil anlegen oder noch ein bisschen schnuppern.

 

 

Voraussetzung

Internet-Grundkenntnisse

Zoom – Videokonferenz als Anwender*in nutzen

Wie trete ich einer Zoom-Konferenz bei? Funktioniert meine technische Ausstattung?

In diesem Technikcheck begleiten wir Sie bei Ihren ersten Schritten mit Videokonferenzen, klären technische Details und üben die Möglichkeiten, über Chat, Bildschirm- und Dokumenten-Sharing zu interagieren.

Dieser Kurs ist die Voraussetzung, um an weiteren Web-Seminaren (Onlinekursen) teilzunehmen. Bei Buchung weiterer Kurse werden die Kosten für diesen Kurs angerechnet.

Inhalt

  • Einem Meeting beitreten;
  • Mikrofon- und Kameraeinstellungen;
  • Chatfunktion;
  • Dokumenten-Sharing;
  • Anfragen der Fernbedienung

 

Voraussetzung

Grundkenntnisse Windows und Internet

Zoom für die Konferenzleitung

In diesem Kurs lernen Sie, Zoom-Konferenzen selbst zu planen, die Konferenzteilnehmer*innen einzuladen (auch zu Serienterminen) und zu unterstützen.
Sie lernen vielfältige Einstellungen kennen: Deaktivieren des privaten Chats, Aktivierung und Nutzung von Breakout-Sessions, Aufnehmen von Zoom-Sessions.
 

Inhalt

  • Planen und Initiieren einer Videokonferenz
  • Durchführen einer Videokonferenz
  • Serientermine
  • Breakout sessions
  • Dokument- und Bildschirm-Sharing
  • Aufnehmen einer Konferenz
  • Whiteboard-Funktion

Voraussetzung

Grundkenntnisse Windows und Internet; „Zoom – Videokonferenz als Anwender*in nutzen“ oder entsprechende Kenntnisse

Tools für das Arbeiten unterwegs und im Home-Office

Das Arbeiten im Home-Office stellt uns vor technische und emotionale Herausforderungen. In diesem Kurs lernen Sie Tools können, die Sie bei Ihrer Konzentration und Selbstorganisation unterstützen.

Des Weiteren lernen Sie ToDo kennen, eine universell einsetzbare App zur Aufgabenverwaltung, dazu verschiedene Notizen-Apps für Ihr mobiles Gerät.

Inhalt

  • Tools zur Förderung von Konzentration und Zeitmanagement im Home-Office, wie z.B. ForestApp
  • Notizen-Apps im Vergleich
  • Aufgabenverwaltung mit ToDo-App

Voraussetzung

Fertigkeit Apps auf eigenem Gerät zu installieren (Zugang zu z. B. PlayStore, genug Speicherplatz);
„Zoom – Videokonferenz als Anwender*in nutzen“ oder entsprechende Kenntnisse

Umfragen mit Mentimeter

Gestalten Sie Ihre Vorträge, Workshops, Meetings oder Konferenzen interaktiver mit Mentimeter. Dem BYOD-Ansatz (Bring Your Own Device) folgend werden die Zuschauer*innen zur Interaktion mit ihren mobilen Geräten eingeladen.

So können Sie das Wissen Ihres Publikums abfragen („Wie schätzen Sie Folgendes ein…“) und im Vortrag darauf eingehen. Sammeln Sie Feedback ein („Wie finden Sie …“) und reagieren Sie auf Stimmungen. Oder Sie erstellen ein Quiz, das die wichtigsten Punkte Ihres Vortrages zusammenfasst.

Inhalt

  • Erstellung von interaktiven Präsentationen, Umfragen und Quizzen

Voraussetzung

Grundkenntnisse Windows und Internet;
„Zoom – Videokonferenz als Anwender*in nutzen“ oder entsprechende Kenntnisse

Padlet für Teamleiter*innen

In diesem Kurs lernen Sie das Online-Tool Padlet als digitale Alternative zu Moderationswand, Flipchart und Whiteboard kennen.

Mit seinen verschiedenen Darstellungsformen der Inhalte (Kanban, Stream, Spaltenlayout, Timeline, Karte,…) bietet Padlet vielfältige Einsatzmöglichkeiten von workshop-begleitenden Informationen über Wissensdatenbank und Brainstorming bis hin zu Information, die geographisch verortet ist.

Inhalt

  • Brainstorming, Planung und Organisation mit dem Online-Tool Padlet.

 

Voraussetzung

Grundkenntnisse Windows und Internet;
„Zoom – Videokonferenz als Anwender*in nutzen“ oder entsprechende Kenntnisse

Projektmanagement mit Zenkit

Stellen Sie Ihr Projektmanagement auf neue Beine – mit dem Management-Tool Zenkit können Sie auf die vertrauten Funktionen aus dem Projektmanagement online zurückgreifen und Managementprozesse für Ihr Team transparent gestalten.

Aufgaben können nicht nur in der Kanban-Darstellung, sondern auch als Tabelle, Kalender, Gantt-Diagramm oder Mindmap dargestellt werden.

Inhalt

Organisieren Sie Teamarbeit, Aufgaben, Kunden, Dokumente mit Zenkit in vielfältigen Darstellungsformen.

Voraussetzung

Grundkenntnisse Windows und Internet;
„Zoom – Videokonferenz als Anwender*in nutzen“ oder entsprechende Kenntnisse

MS Teams für Einsteiger*innen

Microsoft Teams vereint vielfältige Kommunikationskanäle in einem Tool. Sie können Dokumente austauschen, Wissen in einem Wiki (virtuelles Lexikon) hinterlegen, chatten, telefonieren und per Video konferieren. In der Teams-Philosophie tauschen sich geschlossene Personengruppen („Teams“) zu bestimmten Themen in so genannten „Kanälen“ aus. Microsoft Teams bietet darüber hinaus vielfältige Erweiterungsmethoden – so können Tools von Drittanbietern unkompliziert eingebunden werden.

Im Kurs verwenden wir die kostenlose Desktop-App von MS Teams. Features aus Office 365 werden deshalb in diesem Kurs nicht berücksichtigt.

Inhalt

  • MS Teams Konzept verstehen
  • Teams und Kanäle einrichten und moderieren
  • Chatten
  • Dokumente austauschen
  • Wiki erstellen
  • Telefonieren
  • Per Video konferieren

Voraussetzung

PC Grundkenntnisse, Bereitschaft, sich (kostenlos) bei MS Teams zu registrieren

Präsentationen mit Prezi

Prezi – die webbasierende Alternative zu PowerPoint. Lernen Sie, wie Sie eindrucksvolle Präsentationen auf einem virtuellen großen Blatt Papier erstellen können. Über ein interaktives Whiteboard können Textfelder, Bilder oder Filme eingefügt, vergrößert, verkleinert, gedreht und verschoben werden. Mit Hilfe von Animationspfaden erzielen Sie vielfältige Zoomeffekte.

Inhalt

  • Lizenzmodelle von Prezi im Überblick
  • Anmeldung und kostenfreie Registrierung bei Prezi
  • Kennenlernen der Funktionen von Prezi
  • Navigation und Menüführung
  • Erstellung von Prezi-Präsentationen mit und ohne Vorlagen
  • Definition von Zoom-Bereichen, Einfügen von Animationen
  • Anpassung des Stils, Einfügen von Objekten, Verwendung von Storyblocks
  • Teilen der Präsentation

Voraussetzung

Grundkenntnisse Windows und Internet

Word: Absätze, Aufzählungen und Einzüge formatieren

Von der „intuitiven“ Word-Nutzung zu den Werkzeugen, die man im professionellen Einsatz braucht, ist es oft nur ein kleiner Schritt: Absätze, Aufzählungen und Einzüge richtig formatieren können ist die Basis nicht nur für professionelle Dokumente, auch für die Erstellung von Vorlagen.

Inhalt

  • „Weiche Zeilenschaltung“ richtig anwenden
  • Absatzabstände und Absatzeinzüge einrichten
  • Zeilenabstand anpassen
  • Nummerierung und Aufzählungen mit und ohne „weiche Zeilenschaltung“ formatieren

Voraussetzung

Word Modul 1 oder entsprechende Kenntnisse

Big Blue Button – Videokonferenz für Einsteiger*innen

BigBlueButton unterstützt die gemeinsame Nutzung mehrerer Audio- und Videoformate, Präsentationen mit erweiterten Whiteboard-Funktionen – wie Zeiger, Zoomen und Zeichnen –, öffentliche und private Chats, Desktop-Sharing, integriertes VoIP und Unterstützung für die Präsentation von PDF-Dokumenten und Microsoft-Office-Dokumenten sowie untergeordnete Online-Konferenzräume (sog. Breakout-Räume). Darüber hinaus können Benutzer in einer von zwei Rollen an der Konferenz teilnehmen: als Betrachter oder als Moderator.

Voraussetzung:

Kenntnisse Internet