Aktionärinnen

Das Besondere an unserer Firma und ihrer Geschichte können Sie hier nachlesen.

Warum Aktionärin der FCS werden?

Die ersten Aktionärinnen kamen zu uns aus Solidarität mit uns und Begeisterung für die Idee. Sie waren es, die uns geholfen haben, die Durststrecke Anfang der 2000er Jahre durchzustehen und jetzt wieder gut dazustehen, von Jahr zu Jahr besser. Und heute – gibt es zu den alten auch neue Gründe, zum Kreis der Aktionärinnen hinzuzustoßen.

  • Sie machen sich gerade fit am PC oder Mac und möchten es auch bleiben?
  • Sie investieren mehr als 250 € in Ihre IT-Bildung?
  • Sie haben Mitarbeiter/Auszubildende, die regelmäßig eine IT-Fortbildung brauchen?

Dann ist die Investition in die FCS AG in Form einer oder mehrerer Aktien die richtige Entscheidung.

  • Der Wert der FCS Aktie ändert sich nicht und ist keinen Kursschwankungen unterworfen.
  • Sie sprechen bei der Entwicklung der FCS AG mit (Hauptversammlung) und können am Aktionärinnenprogramm teilnehmen, das heißt, Sie werden zu speziellen Veranstaltungen eingeladen.
  • Angestrebt ist eine Dividendenzahlung. Unsere Aktionärinnen erhalten aber in jedem Fall jährlich einen Gutschein, der in Kursbesuche (anteilig) umgewandelt werden kann. Der Wert der Gutscheine beträgt in etwa 7% des Aktienwerts. Damit werden Kurspreise für Sie deutlich reduziert.
  • Bei Kauf von größeren Aktienpaketen sind die Gutscheine an Dritte übertragbar, Sie können andere (Familienangehörige, Mitarbeiter etc.) bei der FCS AG schulen lassen.
  • Auch bei Einzelschulungen können Gutscheine angerechnet werden: Eine Stunde individuelles Training kostet statt 75 € netto pro 60 Minuten nur noch 50 € netto, 25 € werden von Ihrem Guthaben abgezogen. Damit liegt der Brutto-Stundenpreis bei 59,50 €.

Wer verkauft die Aktie?

Einige Aktionärinnen sind am Verkauf ihres Aktienpaketes interessiert, da sie die Vorteile nicht mehr nutzen können (leben z. B. nicht mehr in München). Sie können die Aktien direkt von einer Aktionärin erwerben und den Preis individuell verhandeln. Die FCS AG ist bei der Kontaktaufnahme gerne behilflich.

Was ist das besondere an einer Aktie der FCS AG?

Die Aktien sind vinkulierte Namensaktien, d. h. dass der Erwerb der Aktien an die Zustimmung des Vorstandes gebunden ist, was aber normalerweise kein Problem darstellt. Es werden derzeit keine neuen Aktien ausgegeben, es ist auch nicht in Planung. Die Aktien werden nicht an der Börse gehandelt und sind deshalb auch keinen Kursschwankungen unterworfen.

Entwicklung der Dividende:

für das Geschäftsjahr 2000: 7% Dividende pro Aktie (17,50 Euro pro Aktie)
für das Geschäftsjahr 2001: 2% Dividende pro Aktie (5,00 Euro pro Aktie)
für die Geschäftsjahre 2002/03/04: Besuch von Freikursen bis zum Gesamtwert von 500 Euro pro Jahr und Teilnahme am Aktionärinnenprogramm.
seit dem Geschäftsjahr 2005: Gutscheine für Kursgebührermäßigungen in Abhängigkeit von der Anzahl der Aktien sowie weiter Teilnahme am Aktionärinnenprogramm.

Sie haben also immer einen Vorteil – aktuelles IT-Wissen zu günstigen Aktionärinnenkonditionen oder Dividendenausschüttung.

Wie können Sie sich beteiligen?

Am besten klären Sie vorher in einem persönlichen Telefongespräch die eine oder andere Frage, die Sie vielleicht noch haben. Dann können Sie den entsprechenden Geldbetrag auf unser Aktienkonto überweisen (bitte beachten Sie, dass wir satzungsgemäß eine Höchstgrenze von 40 Aktien pro Aktionärin festgelegt haben). Sie erhalten daraufhin von uns eine Bestätigung über den Geldeingang, über Ihre Beteiligung an der Frauen-Computer-Schule AG und nicht zuletzt eine (symbolische) Aktienurkunde.

Sie erhalten ebenfalls sofort Ihren Freikurs-Gutschein, können sich einen Kurs aussuchen und sich anmelden, sind herzlich willkommen bei der nächsten Hauptversammlung, nehmen an unserem Aktionärinnen-Netzwerk teil, für das wir eigene Vorträge und Veranstaltungen zum Informieren und Austauschen planen und dürfen sich „Teil-„Eigentümerin der Frauen-Computer-Schule AG nennen.